die qualifizierte podologische fusspflege in aachen

 


Behandlung auf Rezept


Ausfüllhilfe für Podologie




Neue Heilmittelverordnung 13

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, damit Sie als Diabetiker mit Ihrer Krankenkasse abrechnen können?

Die med. Fußbehandlung ist bei Diabetikern auf einem Formular (Heilmittelverordnung 13, Maßnahmen der Podologischen Therapie) verordnungsfähig. Es handelt sich um fest definierte Tätigkeiten, welche auf der Heilmittelverordnung vermerkt werden.

- Podologische Komplexbehandlung - Hornhautabtragung - Nagelbearbeitung

- Sie benötigen eine Verordnung von Ihrem Hausarzt

- Diese Heilmittelverordnung muss auf dem Rezeptblatt Muster 13 erfolgen


- Alle Behandlungen können nur am Fußstadium "Wagner=" verordnet werden ("Wagner 0 = geschlossene Haut - keine Veränderungen).

- Sie als Patient müssen nicht bei der Abrechnung in Vorkasse treten.

- Für viele Ärzte ist diese Möglichkeit zur Verordnung der podologischen Therapie neu, ich berate Sie gern. Legen Sie eventuell Ihrem Arzt das Muster vor, damit die Verordnung auch korrekt ausgeführt wird.

- Wenn Sie eine Verordnung erhalten, muss die erste Behandlung in meiner Praxis innerhalb von 28 Tagen erfolgen. Wenn nicht, benötigen Sie von Ihrem Arzt eine neue Verordnung mit aktuellem Datum!

Ihre Zuzahlung pro Verordnung (Rezeptgebühr) = 10,00 Euro zuzüglich Zuzahlung von 10 % Eigenanteil pro Verordnung für die podologischen Komplexbehandlungen.

Wenn Sie von der Zuzahlungspflicht befreit sind, müssen Sie in meiner Praxis Ihren Befreiungsausweis vorlegen! Die gesamte Behandlung ist dann für Sie kostenlos.

Lassen Sie sich sowohl bei der Erst- als auch bei der Folgeverordnung 3 podologische Komplexbehandlungen verordnen, damit Ihr Arzt sich zwischenzeitlich von dem Zustand Ihrer Füße überzeugen kann.